Elternbrief

 

Grundschule Nordstadt

Frankfurter Straße 48

03149 Forst/Lausitz

 

 

Liebe Eltern,

nachfolgend möchten wir Sie über die Regelungen des Distanzlernen informieren.

 

Teil A – Digitales Arbeiten

Um den Kontakt zwischen Elternhaus und Schule zu gewährleisten, nutzen wir in bewährter Weise, weiterhin die Homepage unserer Schule, aber vor allem die digitale Pinnwand. (den Link erhalten alle Eltern)

Aufgaben für das Homeschooling, fachliche Informationen und Hinweise, werden wir zukünftig über diesen digitalen Zugang schicken. Die Klassenlehrerinnen und der Klassenlehrer arbeiten dabei eng mit den Fachlehrern zusammen.

Im Distanzlernen werden hauptsächlich die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch als Arbeitsschwerpunkt ausgewiesen – Umfang ca. 70%.

Die anderen Fächre nehmen die restlichen 30% ein.

Arbeitszeiten für die Schülerinnen und Schüler (SuS) in den einzelnen Jahrgangsstufen:

Jahrgangsstufe 1/2:

Ø  80 Minuten (inclusive – lautem Lesen, kleine Abschreibübungen)

Jahrgangsstufe 3/4:

Ø  100 Minuten (inclusive – lautem Lesen, Abschreibübungen)

Jahrgangsstufe 5/6:

Ø  120 Minuten (Lesen kleiner Texte – mit Sinnerfassung, 2 bis 3 Sätze „frei“ schreiben – z.B. Laufdiktat o.ä.)

Teil B – Analoges Lernen

In den letzten Wochen des vergangenen Schuljahres hat es sich bewährt, in regelmäßigen Abständen, wenn gewünscht, Kontakt zu den Kindern und ihren Eltern zu haben.

Materialien für das analoge Lernen und Arbeiten wurden zu festgelegten Zeiten geholt – bzw. zur Kontrolle abgegeben.

Sollte es zum Distanzlernen kommen, werden wir diese Möglichkeit allen Beteiligten erneut einräumen.

Folgende Wochentage und Zeiten sind festgelegt:

Flex- Klassen: Dienstag und Donnerstag 13:00 bis 14:30 Uhr

Klassen 3,4,5: Mittwoch 13:00 bis 14:30 Uhr

                            und am Freitag – 13:00 bis 14:30 Uhr

Klassen 6a, b: Montag 13:00 bis 14:30 Uhr

In Ausnahmefällen können persönliche Gespräche unter Einhaltung der Hygieneregeln durchgeführt werden.

Die Schulleitung


Konzept für Distanzlernen

 

Teil A – Digitales Arbeiten

 

Um den Kontakt zwischen Elternhaus und Schule zu gewährleisten, erhält jedes Kind den E-Mail Zugang zu seinem Klassenlehrer bzw. Fachlehrer.

Aufgaben für das Homeschooling, fachliche Informationen und Hinweise, möchten wir zukünftig noch gezielter an die SuS weiterleiten.

Aus diesem Grund fanden am 31.08., am 01.09. sowie am 02.09.2020 schulinterne Fortbildungen statt.

Allen Kolleginnen und Kollegen wurden Grundlagen im Umgang mit dem Padlet – digitale Pinnwand – vermittelt, um schülerorientierter und digital arbeiten zu können.

Wichtig ist uns, dass alle Kolleginnen und Kollegen die digitale Pinnwand nutzen und dabei auch fachübergreifend tätig sein können. Klassenlehrer und Fachkräfte arbeiten im Team mit der digitalen Pinnwand. Ein ständiges Feedback ist dadurch möglich.

Die Phasen des Distanzlernens werden zur Übung, Festigung und Wiederholung genutzt. Vorträge, Steckbriefe, Lesetagebücher u.ä. können erarbeitet und bewertet werden.

In Ausnahmefällen werden auftretende Probleme telefonisch mit der Lehrerin oder dem Lehrer geklärt.

Geräte zum Ausleihen stehen uns leider noch nicht zur Verfügung.

 

Teil B – Analoges Lernen

In den letzten Wochen des vergangenen Schuljahres hat es sich bei bewährt, in regelmäßigen Abständen, wenn gewünscht, Kontakt zu den Kindern und ihren Eltern zu haben.

Materialien für das analoge Lernen und Arbeiten wurden zu festgelegten Zeiten geholt – bzw. zur Kontrolle abgegeben.

Der Eingangsbereich der Schule wurde, unter Einhaltung der hygienischen Vorgaben, eingerichtet und jede Klassenstufe hatte ihre Zeit zur Kontaktaufnahme.

Das werden wir in jedem Fall beibehalten.

Folgende Wochentage und Zeiten legen wir fest:

Flex- Klassen: Dienstag und Donnerstag 13:00 bis 14:30 Uhr

Klassen 3,4,5: Mittwoch 13:00 bis 14:30 Uhr

und am Freitag – 13:00 bis 14:30 Uhr

Klassen 6a, b: Montag - 13:00 bis 14:30 Uhr

Fragen und Probleme werden über die Schulmail, Homepage bzw. telefonisch mit dem jeweiligen Fachlehrer geklärt.

 

In Ausnahmefällen können persönliche Gespräche unter Einhaltung der Hygieneregeln durchgeführt werden.

Schülerinnen und Schüler (SuS) mit besonderem Unterstützungs- und Förderbedarf erhalten ihre Aufgaben in Absprache mit den Sonderpädagogen. Diese fungieren gleichzeitig als Ansprechpartner.

Somit werden 13 Förderschüler und Förderschülerinnen + 26 fremdsprachige Kinder von ihnen unterstützt.

Im Distanzlernen werden hauptsächlich die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch als Arbeitsschwerpunkt ausgewiesen – Umfang ca. 70%. Die anderen Fächre nehmen die restlichen 30% ein.

Arbeitszeiten für die SuS in den einzelnen Jahrgangsstufen:

Jahrgangsstufe 1/2:

Ø  80 Minuten (inclusive – lautem Lesen, kleine Abschreibübungen)

Jahrgangsstufe 3/4:

Ø  100 Minuten (inclusive – lautem Lesen, Abschreibübungen)

Jahrgangsstufe 5/6:

Ø  120 Minuten (Lesen kleiner Texte – mit Sinnerfassung, 2 bis 3 Sätze „frei“ schreiben – z.B. Laufdiktat o.ä.)

 

 

Alle Kolleginnen und Kollegen sind eingebunden.


Unterrichtsplanung

                                                                                                                         07.08.2020

(Überarbeitung der Planung am 15.09.2020)

 

1.       Präsensunterricht

Der aktuelle Stundenplan gilt. Während dieser Organisationsform des Unterrichts gelten die üblichen Regelungen zur Dokumentation und Leistungsbewertung.

Alle Klassen arbeiten im Klassenverband,

jede Schülerin und jeder Schüler haben ihren festen Sitzplatz und

beachtet die aktuellen Hygienemaßnahmen bzw. den erarbeiteten Wegeplan.

Jede Kollegin und jeder Kollege unterrichten nach geltendem Einsatzplan.

2.       Präsens- und Distanzunterricht

 

A-      Woche

Unterricht haben:

Flex 1 - Frau Heinrich

Flex 3 – Frau Otto

3a – Frau Anton

4a – Frau Tzscheuschner

5a – Frau Berger

6a – Frau Hildebrandt

B-      Woche

Flex 2 – Frau Bärwald

Flex 4 – Frau Krauß-König

3b – Frau Noack

4b – Frau Schulze

5b – Herr Pelka

6b – Frau Müller- Mauritz

Vertretung im Krankheitsfall: Meldung der Schulleitung:

Flex-Klassen – Einsatz des Teilungslehrers;

Ansprechpartner der Klassenlehrer der Klassen 3 bis 6:

§  3a: Frau Ast

§  3b: Frau Willke / Herr Tomialowicz

§  4a: Frau Behrendt

§  4b: Frau Hildebrandt

§  5a: Frau Ast

§  5b: Frau Behrendt

§  6a: Frau Müller-Mauritz (Frau Krauß-König)

§  6b: Frau Behrendt

Kinder mit sonderpädagogischen Förderbedarf – Ansprechpartner sind Frau Kolm und Frau Willke, (Frau Ast)

Während des Präsensunterrichtes gilt die aktuelle Stundentafel.

Am Ende dieser Woche erhalten die SuS die Aufgaben für den Distanzunterricht in jedem Fach.

Der Umfang der Aufgaben muss der Stundentafel angepasst sein.

Die Schulmail sollte bei auftretenden fachlichen Anfragen von den Schülerinnen und Schülern genutzt werden. Telefonate sind ebenfalls möglich.

Die Kontrolle der Aufgaben aus der Distanzwoche erfolgt zu Beginn der Präsenswoche mit den SuS, damit schnell Probleme erkannt und gelöst werden.

Kolleginnen und Kollegen mit Stunden aus der Vertretungsreserve bieten Förderunterricht an.

Die Sonderpädagogen arbeiten mit den Förderschülerinnen und Förderschülern.

3.       Plan für Distanzunterricht

Die Schülerinnen und Schüler erhalten ihre Aufgaben über die digitale Pinnwand (Padlet). (Ausweichmöglichkeit – Homepage)

Klassenleiter und Fachlehrer arbeiten gemeinsam an der Bereitstellung der Aufgaben und nutzen die jeweilige digitale Pinnwand.

Kontrolle:

Die SuS bzw. Eltern bringen analoge Arbeiten in die Schule.

Folgende Wochentage werden festgelegt:

Flex – Klassen:  Dienstag und Donnerstag 13.00 bis 14.30 Uhr

6a/b: Montag 13.00 Uhr bis 14.30 Uhr

Klassen 3, 4, 5: Mittwoch 13.00 Uhr bis 4.30 Uhr

Klassen 3, 4, 5: Freitag 13.00 Uhr bis 14.30 Uhr

Fragen und Probleme werden über die Schulmail, Homepage bzw. telefonisch mit dem entsprechenden Fachlehrer geklärt.

In Ausnahmefällen können persönliche Gespräche mit entsprechendem Abstand und Einhaltung der Hygieneregeln durchgeführt werden.

Schulleitung: Frau Behrendt und Frau Ast

 

Lehrerrat:     Frau Müller-Mauritz


Hygieneplan

Grundschule Nordstadt in Forst/ Lausitz                                         07.08.2020

 

Rahmenhygieneplan der Schule

Alle Beschäftigten der Schule, der Schulträger, alle Schülerinnen und Schüler sowie alle weiteren regelmäßig an der Schule arbeitenden Personen sind darüber hinaus gehalten, sorgfältig die Hygienehinweise der Gesundheitsbehörden bzw. des Robert-Koch-Instituts zu beachten

Fremde Personen – die nicht zum Team der GS gehören – müssen sich bei der Schulsachbearbeiterin melden und in eine Liste eintragen.

 

Allgemeine Hinweise!

 

·         Wege- Konzept beachten – Beschilderung vorhanden

·         Die Schule wird nacheinander betreten – Abstand!

·         Alle tragen einen Mund- Nase – Schutz!

·         Es werden zwei verschiedene Pausenorte benutzt: Schulhof – Klassen 4 bis 6 und Sportplatz Klassen 1 bis 3.

·         Beim Betreten des Klassenzimmers werden die Hände gewaschen.

·         Jeder hat seinen festen Sitzplatz.

·         Regelmäßiges Lüften – Fenster weit öffnen- keine Kipplüftung

 – verantw. Kollegen.

·         Kleiderhaken werden genutzt – Jacken gehören nicht in den Klassenraum!

·         Für die kühlere Jahreszeit: Strickjacken oder warme Pullover über den Stuhl hängen erlaubt – für die Zeit der Lüftung – zum schnellen überziehen!

·         Bodenmarkierung vor dem Sekretariat, in den Gängen, im Treppenhaus, vor den Toiletten, im Speiseraum vorhanden.

·         Computerarbeitsplätze in den Klassen – nach Nutzung desinfizieren

(Tastatur und Maus) verantwortlich: Lehrkraft

·         Desinfektionsmittel vor dem Sekretariat – (für Gäste)

·         Toilettengang: zwei SuS dürfen zur gleichen Zeit den Toilettenbereich nutzen. An der Eingangstür hängen dafür zwei blaue/rote „Männchen“- die entsprechend gedreht werden müssen. (Belehrung der SuS dazu erfolgte) Weitere Personen müssen im Abstand warten. Hände waschen nicht vergessen.

(Zusätzliche Toilettennutzung im Sportbereich)

 

 

 

   Unterricht – Was ist zu beachten?

 

·         Nutzung der Turnhalle grundsätzlich nur mit einer Klasse.

Nutzung der Umkleidekabinen – Belehrung erfolgt separat (gekennzeichnete Plätze zum Umziehen nutzen) – verantwortlich Sportlehrer.

·         Elektronische Tafeln – Nutzung nur durch die Lehrkraft.

·         Nutzung Laptopwagen möglich – nach Benutzung desinfizieren – durch Lehrkraft und gleichzeitig Kontrolle der Tastaturen.

·         Atlanten, LER-Fachbücher – Klassensätze wurden nummeriert – jeder Schüler und jede Schülerin erhalten das „eigene“ Buch

·         Im Musikunterricht kann in kleinen Gruppen gesungen werden/ bzw. im Freien oder in der Pausenhalle.

·         Muttersprachlicher Unterricht, Unterricht der Musikschule „Fröhlich“, Roboter – AG und AG – „Gemeinsame Bewegung“ – diese Nachmittagsveranstaltungen finden in kleinen Gruppen – bis max. 15 Personen statt. Der Abstand (1,50m) ist einzuhalten. Die Teilnehmerlisten liegen vor und die entsprechenden Mitarbeiter wurden belehrt.

 

 

                                                 Bitte beachten:

1,50m Abstand halten, gründlich Hände waschen, Maskenpflicht in den Gängen und beim Anstehen im Essenraum.

 

                                               Regeln im Speiseraum

 

-      Vor dem Betreten des Speiseraumes Hände waschen!  

 

-      Anstellen mit Maske und dem vorgeschriebenen Abstand.

 

-      Bodenmarkierung beachten!

 

-      Essen und Besteck in Empfang nehmen und einen Sitzplatz aufsuchen!

 

-      Tische werden nach dem Essen von den Schülerinnen und Schülern gereinigt!


Wegekonzept

Grundschule Nordstadt, Forst/ Lausitz                                                     07.08.2020

 

Wege- Konzept – zur Wiederaufnahme des Schulbetriebs im Zeitraum der andauernden Corona- Pandemie

 

Zeitraum – Beginn des Schuljahres 2020/21

Grundsätzliche Änderungen:

·         Einlass am Morgen –

7:15 Uhr – Haupteingang in der Virchowstraße – Klassen 3 bis 6 –

            die Flex- Klassen betreten das Schulgelände von der Frankfurter Straße

-          Feuerwehrzufahrt -     

Die Schülerinnen und Schüler betreten hintereinander das Schulgebäude und gehen rechts der Kennzeichnung in ihre Klassenräume.

 

·        Pausen:

Klassen 1 bis 3 Ausgang zum Sportplatz Treppenhaus 1 und

Eingang Turnhalle – gekennzeichnet

·         Klassen 4 bis 6 – Ausgang Pausenhalle und

 

Eingang Haupteingang vom Schulhof – gekennzeichnet